Himbeer-Gin-Teecocktail (enthält Werbung)



Heute gibt es nochmal ein Rezept für einen leckeren Tee-Cocktail.
Nachdem der letzte Tee-Coktail eher warm zu genießen ist, gibt es diesen Cocktail 
mit abgekühltem Tee und somit passend für jede Jahreszeit.

Passend zum morgigen Tag, habe ich ihn im Valentinstagslook aufgehübscht,
mit ein paar selbstgebastelten Herzpfeilen und co.

Dieser Cocktail schmeckt deshalb so köstlich, weil sich als Zutat auch
ein selbstgemachter Himbeersirup mit Weißem Kandis befindet.
Von meinen Kindheitserinnerungen mit Kandis habe ich euch HIER bereits berichtet.
Heute folgt mein Kandismoment in der Erwachsenenversion, denn dieser Cocktail 
beinhaltet auch einen Schuss Gin. Womit sich dann hervorragend auf 
viele weitere Kandismomente anstoßen lässt.





Kandis eignet sich hervorragend zum Herstellen von Sirup und schmeckt
damit sogar noch harmonischer als mit normalem Zucker.

Hier kommt das Rezept für den Himbeer-Vanillesirup, den ihr
für die Zubereitung meines Cocktails benötigt:

500 g. Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
Mark von 1 Vanilleschote
 Saft von 1/2 Limette 
ein bisschen Wasser


Himbeeren mit ein bisschen Wasser in einem hohen Topf kurz andünsten bis sie weich sind. Ein feines Sieb mit einem Tuch, z. B. Mulltuch auslegen. Den Fruchtbrei auf das Tuch geben, den herabtropfenden Saft auffangen. 300 ml Fruchtsaft abmessen.
Der Saft wird anschließend mit dem Kandis, dem Limettensaft und dem Vanillemark gekocht bis sich der Kandis aufgelöst hat.
Den Sirup sofort in heiß ausgespülte Flasche füllen.





Und hier ist das Rezept für den 

Himbeer-Gin-Tee-Cocktail 
{für 1 Portion}


1 EL roten Früchtetee mit Hibiskus
30 ml Wasser 
4 cl Gin
1 cl Himbeer-Vanillesirup 
 (Rezept s. oben)
10 cl Soda
10 cl Tonic Water
1/4 Limette
Eiswürfel
Himbeeren


Tee aufgießen (mit den 30 ml Wasser), mindestens 10 min. ziehen lassen und vollständig abkühlen lassen. Gin, Sirup und Tee mischen und für 1 Stunde kalt stellen.
Saft von der Limette in ein Glas pressen (oder darin ausdrücken) und anschließend mit
Eis befüllen.
Kalt gestellte Flüssigkeit (Tee, Gin und Sirup) drüber geben und
mit Soda und Tonic Water auffüllen.

Zum Schluss noch die Himbeeren in den Cocktail geben.



in Kooperation mit Diamant Zucker


Ich wünsche euch einen gemütlichen Abend,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne



be my valentine - Erdbeer-Cheesecake ohne Backen


In ein paar Tagen ist es wieder soweit, es ist Valentinstag.

Obwohl der Tag wahrscheinlich an uns vorüber gehen wird,
weil ja auch Aschermittwoch ist und Schulferien sind und auch noch das ein oder
andere an diesem Tag ansteht, dachte ich mir, ich "backe" oder besser gesagt ich
fertige trotzdem, vorab einen Kuchen dafür an.




Und hier kommt das Rezept:

Erdbeer-Cheesecake ohne Backen
{für eine Springform mit einem Durchmesser von 20 cm}


Für den Boden:
100 gr. Vollkornkekse
50 gr. flüssige Butter
1 EL Puderzucker
Für die Cheesecakefüllung:
4 Blatt Gelatine
350 g. Doppelrahmfrischkäse
Mark einer Vanilleschote
Abrieb von 1 Bio-Zitrone
Saft von 1/2 Zitrone
300 g. Sahne
80 g. Zucker
500 g. gefrorene Bio-Erdbeeren 
1 EL Zucker
1 Blatt Gelatine



Zubereitung:

Erdbeeren auftauen lassen.


Kekse mit einem Nudelholz fein zerbröseln.
Butter in einem kleinen Topf zerlassen und mit den Bröseln und Puderzucker verrühren.
Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
Keks-Buttermischung auf den Boden streuen und mit einem Löffel fest andrücken.
Während der weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.
 4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Frischkäse,  40 g. Zucker, Vanillemark, Zitronenabrieb und Saft
cremig verrühren. Sahne mit dem restlichen Zucker steif schlagen.
Die Sahne unter den Frischkäse rühren.
Gelatine ausdrücken bei geringer Hitze auf dem Herd auflösen.
3 EL der Creme einrühren und dann unter die übrige Creme rühren.
Erdbeeren abgießen und mit dem EL Zucker pürieren.
1 Blatt Gelatine auflösen.
Erdbeerpüree löffelweise einrühren.

2/3 der Sahnecreme auf dem Kuchenboden verteilen.
Erdbeer-Gelatine-Püree darauf geben.
Restliche Creme darauf verteilen und mind. 4 Stunden kalt stellen.

Mit Rosenblättern (unbehandelt), Granatapfelkernen und Blutorangenscheiben
dekorieren.





Der Kuchen schmeckt natürlich auch, wenn gerade nicht Valentinstag ist :-)!


Einen gemütlichen Sonntagabend wünsche ich euch,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne





alkoholfreier Teecocktail mit Blutorangen und Granatapfel (enthält Werbung)



Kandis liebe ich seitdem ich ein kleines Mädchen war.
Meine Oma hatte Kandis immer in vielen verschiedenen Formen
und Farben, abgefüllt in verschließbaren Gläsern, in der Küche stehen.
Da ist auch das ein oder andere Stückchen in meinem Mund gelandet :-).
Und dann dieser Geschmack .... 
Mich erinnert deswegen Kandis an wunderschöne Wintertage in meiner Kinderheit und
er ist eine Erinnerung an meine Oma.

Da es die nächsten Tage ja wieder ziemlich kalt und winterlich werden soll,
gibt es heute hier ein Rezept für einen leckeren Teecocktail mit Blutorangen,
Granatapfel und natürlich Kandiszucker. Er sorgt dafür, dass man sich nach einem
langen oder kurzen Spaziergang in der Kälte richtig schön aufwärmen und es sich gemütlich
machen kann.




Teecocktail mit Blutorangen und Granatapfel
(für 2 Getränke)

2 TL losen roten Früchtetee (nach Wahl)
150 ml Wasser
200 ml Blutorangensaft (frisch gepresst oder gekauft)
200 ml Granatapfelsaft
1 Vanilleschote
1 Bio-Blutorange
2 TL Granatapfelkerne
In zwei Gläser bzw. Tassen je eine Scheibe Blutorange und Granatapfelkerne füllen.
Tee (mit den 150 ml Wasser) ansetzen und neun Minuten ziehen lassen.
Den Tee anschließend auf  zwei Gläser bzw. Tassen umfüllen.
In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf den Orangen- und Granatapfelsaft,
mit der ausgekratzten Vanilleschote (und der Schote) und dem Kandis ebenfalls ca. neun Minuten erwärmen.
Die Saftmischung zum Tee in die Gläser füllen.




Wer den Teecocktail lieber zu späterer Stunde genießen mag
und deswegen auch gegen einen kleinen Schuss Alkohol nichts einzuwenden hat,
der kann zum Saft noch ein wenig weißen Rum füllen und mit erwärmen.


in Kooperation mit Diamant Zucker
 
 Alle Produkte von Diamant findet ihr HIER.
Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag,

♥♥♥
alles liebe,
Yvonne